Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Infrastruktur: Institute

Institut für Mechanik

G10, Raum 057

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6752607

Fax:+49 391 6742863

Einrichtungsstatistik

Profil • Service • Ausstattung

Forschungsprofil

  • Die Forschungsarbeiten am Institut für Mechanik befassen sich mit theoretischen, numerischen und experimentellen Themen der Mechanik und behandeln insbesondere Fragen der Modellierung, der Berechnung und der Simulation von Bauteilen, Strukturen und Maschinen, z. B. hinsichtlich Festigkeit, Dynamik, Stabilität, Akustik und Zuverlässigkeit.
  • Die industriellen Anwendungen konzentrieren sich auf den Bereich Automotive sowie den Fahrzeugbau, den Maschinenbau, die Luft- und Raumfahrt, die Medizintechnik, den Apparate- und Anlagenbau, das Bauwesen und weitere Industriezweige.
  • Die wissenschaftliche Zusammenarbeit am Institut für Mechanik konzentriert sich aktuell auf folgende interdisziplinäre Projektschwerpunkte:
    1. Exzellenzschwerpunkt Automotive des Landes Sachsen-Anhalt,
    2. DFG-Graduiertenkolleg Mikro-Makro-Wechselwirkungen in strukturierten Medien und Partikelsystemen,
    3. Integrierte Bauteilüberwachung in Faserverbunden (DFG),
    4. Internationale OvGU-Graduiertenschule Medical Engineering and Engineering Materials (ESF) und
    5. Forschungscampus "STIMULATE".

Lehrstuhl Adaptronik (Leiter Prof. Hans Peter Monner)
  • Beeinflussung der elastomechanischen Struktureigenschaften durch systemoptimale Integration von Sensoren und Aktuatoren vorzugsweise auf der Basis von multifunktionalen Werkstoffen zur aktiven Formkontrolle, aktiven Schwingungsreduktion und aktiven Schallbeeinflussung,
  • Systemanalyse und Identifikation: Experimentelle Analyse des Strukturverhaltens für die Modellbildung, Reglerentwicklung und Validierung adaptiver Struktursysteme,
  • Modellierung und Simulation komplexer adaptiver Struktursysteme: Analytische und numerische Beschreibung adaptiver Struktursysteme zur Auslegung, Analyse, Optimierung und Simulation,
  • Reglerentwicklung und Implementierung: Entwicklung, Anpassung und Implementierung adaptiver und robuster Regelungsalgorithmen für adaptive Struktursysteme,
  • Sensor- und Aktuatorintegration: Integration von angepassten, handhabbaren und zuverlässigen Aktuator- und Sensorsystemen,
  • Demonstration und experimentelle Validierung: Integration aller Komponenten zu einem adaptiven Gesamtsystem und experimentelle Validierung der Leistungsfähigkeit,
  • Einsatz und Weiterentwicklung von Methoden der experimentellen Mechanik zur Schwingungsmessung und Vibroakustik


Lehrstuhl für Numerische Mechanik (N.N., ehem. Prof. Ulrich Gabbert)
  • Finite-Element-Methode mit den Schwerpunkten: Mehrfeldprobleme (mechanisch, thermisch, elektrisch, magnetisch), Struktur-Akustik-Interaktion, Wellenausbreitung, Nichtlineare Probleme (Kontakt, große Verformungen),
  • Modellierung der Lambwellenausbreitung in Compositen im Zusammenhang mit dem Strutural Health Monitoring (SHM),
  • Finite Gebietsmethoden (finite, spektrale und polygonale Zellenmethode) zur Simulation zellularer und poröser Materialien für die Simulation akustischer und thermischer Wellen, die Festigkeit von Druckgussbauteilen u.ä.,
  • Mikro-Makro-Modelle, numerische Homogenisierung und Optimierung von faser- und partikelverstärkten Kunststoffen, Gradientenwerkstoffen und Naturfaserkompositen,
  • Numerische Methoden für die virtuelle Produktentwicklung: ganzheitliche Modellierung und Optimierung, Kombination der Finite-Element-Methode (FEM), der Mehrkörperdynamik (MBS) und der Regelungstechnik (MatLab/Simulink), hardware-in-the-loop Realisierungen,
  • Entwicklung und Erprobung von adaptiven (smarten, intelligenten) Systemen zur Schwingungs- und Schallreduktion,
  • Industrieanwendungen: Berechnungen (Statik, Festigkeit, Dynamik, Akustik,Wärmeleitung usw.) unter Nutzung kommerzieller FEM-Software (wie COSAR, ANSYS, ABAQUS, NASTRAN) sowie weiterer Softwaretools (wie SIMPACK, Matlab/Simulink, dSPACE, Pro-Engineer und Catia) auf den Gebieten Automotive, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt, Maschinen- und Anlagenbau, Werkzeugmaschinenbau, Robotik, Medizintechnik, Biomechanik u.a.

Lehrstuhl für Technische Dynamik (Leiter Prof. Jens Strackeljan)
  • Strukturdynamik mit den Schwerpunkten: Finite-Elemente-Analysen, Modell-Updating, Strukturmodifikation, aktive Schwingungsentstörung adaptiver Systeme, Identifikation und Modellbildung mechanischer Systeme, Analyse mechanischer Systeme unter Berücksichtigung stochastischer Parameterstreuungen,
  • Maschinen- und Mehrkörpersystem-Dynamik mit den Schwerpunkten: Rotordynamik z. B. (Laborzentrifugen), Entwicklung von Optimierungsverfahren, Schwingungserregung, Einsatz und Auslegung von Unwuchtvibratoren, Selbstsynchronisation von Unwuchtvibratoren, selbsttätiges Auswuchten, Simulation linearer und nichtlinearer Schwingungen, Entwicklung von hochfrequenten Dentalinstrumenten (Bohrer, Ultraschallschwinger), experimentelle Untersuchungen an Schwingungssystemen, Crashuntersuchungen an Rotoren, Kopplung von Strukturdynamik und Hydrodynamik in MKS-Systemen,
  • Schwingungsüberwachung mit den Schwerpunkten: Schwingungsdiagnostik an rotierenden Maschinen speziell für extrem langsam bzw. schnell drehende Rotoren, Simulation von Maschinenschäden, Erstellung von Software zur Maschinenüberwachung,
  • Methoden des Softcomputing in der Mechanik: Nutzung des Softcomputing (Fuzzy-Logik, Neuronale Netze) für Fragestellungen der Mechanik (Mehrzieloptimierung, Prognosetechniken), Entwicklung neuer Algorithmen und Methoden zur Klassifikation von Schwingungssignalen

Lehrstuhl für Technische Mechanik (Leiter Prof. Holm Altenbach)
  • Grundlagen der Theorien für linienförmige und  flächenhafte Tragwerke (Stäbe, Balken, Platten, Schalen, …),
  • Kriech- und Schädigungsmechanik,
  • Werkstoffmodelle für Hochtemperaturkriechen und Identifikation der Werkstoffparameter aus dem Experiment,
  • Werkstoff- und Bauteilsimulationen bei erhöhten Temperaturen,
  • Mikropolare Kontinua,
  • Schäume, Gradientenwerkstoffe, Sandwiche, Laminate,
  • Nanomechanik,
  • Modellierung und Simulation von Photovoltaikstrukturen
  • Grundlagen der Kontinuumsmechanik
  • Homogenisierungsverfahren

Juniorprofessur Fluid-Struktur Kopplung in Mehrkörpersystemen (Jun.-Prof. Elmar Woschke)
  • Auslegung und Analyse mechanischer Systeme unter Wirkung dynamischer Lasten,
  • Implementierung elastischer Komponenten in MKS-Anwendungen, Reduktionsmethoden,
  • Untersuchung und Abbildung nichtlinearer Effekte im Kontext rotordynamischer und allgemeiner MKS Simulationen,
  • Detaillierte Abbildung (Steifigkeits- und Dämpfungseigenschaften) von Lagerungselementen (Gleitlager, Schwimmbuchsenlager, Wälzlager etc.) unter dynamischer Belastung,
  • Ganzheitliche rückwirkungsbehaftete Modellierung der Kopplung zwischen Lagerung und mechanischer Struktur,
  • Abbildung nichtlinearer Schwingungsphänomene (Whirl, Whip) unter transienten Bedingungen,
  • Lösung von Mehrfeldproblemen (Kopplung von MKS, Hydrodynamik und Thermodynamik),
  • Optimierung mechanischer Systeme zur Minimierung komplexer Zielgrößen

Juniorprofessur Numerische Materialmodellierung (Jun.-Prof. Daniel Juhre)
  • Untersuchung und konzeptionelle Beschreibung der Lebensdauer von Gummiwerkstoffen unter mehrachsigen Belastungszuständen,
  • Gemischte Mehrfeld-Modellierung von gradientenbasierten Problemen in der Festkörpermechanik,
  • Parameteranpassung anhand bauteilnaher Probekörper,
  • Finite-Elemente-Analyse von komplexen Bauteilen (inklusive nichtlineare Phänomene und Kontaktprobleme),
  • Modell- und Elemententwicklungentwicklung für Finite-Elemente-Programme (ABAQUS, ANSYS, MSC.MARC, FEAP),
  • Modellierung von Smart Materials

Serviceangebot

Serviceangebot Lehrstuhl Adaptronik
  • Entwicklung und Realisierung adaptiver mechanischer Strukturen und vibroakustischer Struktursysteme
  • Konstruktion, Auslegung und Aufbau adaptiver Systeme zur aktiven Formkontrolle, Schwingungsreduktion und Schallbeeinflussung
  • Auslegung und Herstellung aktiver Faserverbundwerkstoffe
  • Experimentelle Untersuchung zur Strukturdynamik und Vibroakustik

Serviceangebot Lehrstuhl Numerische Mechanik und Junorprofessur Numerische Materialmodellierung
  • Entwicklung von Berechnungsmethoden und Softwarelösungen
  • Bauteilberechnungen (Festigkeit, Dynamik, Stabilität, Akustik, Wärmeleitung, Elektromechanik, gekoppelte Feldprobleme u. ä.) mittels FEM- und MKS-Software
  • Berechnung und Entwurf von Faserverbundstrukturen
  • Entwurf und Simulation von geregelten Systemen
  • Aktive Schwingungs- und Geräuschreduktion an Maschinen und Strukturen
  • Kombinierte numerische und experimentelle Untersuchungen zur Festigkeit und Dynamik von Maschinen, Bauteilen und Strukturen

Serviceangebot Lehrstuhl Technische Dynamik und Juniorprofessur Fluid-Struktur Kopplung in Mehrkörpersystemen

  • Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Rotordynamik
  • Messtechnische Untersuchungen von Schwingungssystemen
  • Schwingungsmessungen zur Beurteilung des Zustandes von Maschinenelementen
  • Entwicklung und Implementierung von leistungsfähigen Maschinenüberwachungssytemen
  • Maschinen- und strukturdynamische Schwingungsuntersuchungen
  • Aktive Unterdrückung von Schwingungen mechanischer Strukturen
  • Konstruktive Auslegung dynamischer Systeme (Ultraschallschwinger, Windkraftanlagen etc.)
  • Mehrkörpersimulation inkl. elastischer Elemente (FE)
  • Rotordynamiksimulation unter Berücksichtigung der Lagereigenschaften (Gleitlager, Wälzlager etc.)
  • Optimierung dynamischer Systeme mit dem Ziel der Schwingungreduktion/Geräuschemission

Serviceangebot Lehrstuhl Technische Mechanik
  • Modellierrung von Werkstoffen unter Kriech- sowie Schädigungsbedingungen
  • Identifikation von Werkstoffparametern aus experimentellen Daten
  • Simulation von Bauteilen
  • Strukturmechanische Modelle und Berechnungskonzepte für dünnwandige Strukturen:  Schichtplatten, Schalen, Photovoltaik-Systeme, Schichtsysteme, Laminate
  • Mechanische Bewertung von Kompositwerkstoffen: Steifigkeit, Festigkeit und Dynamik
  • Modellierung von Nanostrukturen mit Oberflächen- und Grenzflächeneffekten
  • Modellierung der Erstarrung von Kunststoffen für die Optimierung der mechanischen Eigenschaften
  • Homogenisierungen im Sinne von Mikro- und Makroanalysen

Geräte/Ausrüstungen

Publikationen

Publikationsliste

2017
Die Daten werden geladen ...
2016
Die Daten werden geladen ...
2015
Die Daten werden geladen ...
2014
Die Daten werden geladen ...
2013
Die Daten werden geladen ...
ältere
2012
Die Daten werden geladen ...
2011
Die Daten werden geladen ...
2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
2008
Die Daten werden geladen ...
2007
Die Daten werden geladen ...
2006
Die Daten werden geladen ...
2005
Die Daten werden geladen ...
2004
Die Daten werden geladen ...

Forschungsberichte

Publikationsberichte