« Projekte
Integration von Gleit- und Wälzlagerungen in MKS-Programme
Projektbearbeiter:
C. Daniel, E. Woschke, J. Strackeljan
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Im Rahmen des Projektes erfolgt eine Kopplung der Elastohydrodynamik an Mehrkörpersimulationsprogramme (MKS). Ziel ist die möglichst vollständige Beschreibung von Gleit- und Wälzlagerung unter Berücksichtgung der real auftretenden Kräft z.B. in Kurbeltrieben. Es handelt sich hierbei um ein Verbundprojekt im Rahmen des LSA Schwerpunktes Automotive.

Schlagworte

Mehrkörpersimulation, Schwingungsmechanik
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...