« Projekte
PiA: Prognose im Alltag“ bei Patientinnen mit operablem Mammakarzinom – Vergleich der Invasionsfaktoren uPA/PAI-1 mit anderen Prognosefaktoren”
Finanzierung:
Haushalt;
Eine prospective, multizentrische, nicht-interventionelle Beobachtungsstudie (n=1064). Zusammenstellung von Daten und Gewebe (gefroren und Formalin-fixiert) einer konsekutiven, repräsentativen Kohorte von Patientinnen mit operablem Mammakarzinom aus verschiedenen zertifizierten Brustzentren. Evaluation der Einteilung durch uPA/PAI-1 mit verschiedenen biologischen, klinischen und pathologischen Prognosefaktoren an der gleichen Kohorte.

Schlagworte

Therapie Mammakarzinom
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...