« Projekte
MEG-Messungen zur Quellendetektion bei Stream-Segregation
Finanzierung:
Haushalt;
MEG-Messungen zur Quellendetektion bei Stream-Segregation
MEG-Messung am 148-Sensoren Magnes 2500 Ganzkopfsystem des IfN Magdeburg
Durch EEG-Messungen zu Stream-Segregation konnte gezeigt werden, dass durch synchrone visuelle Präsentation das auditorische Perzept im ambivalenten Bereich veränderbar ist. Je nach Art der Synchronisation werden die auditorischen Stimuli als ein Stream (Integration) oder zwei getrennte Streams (Segregation) wahrgenommen.Mit MEG-Messungen an einem normalhörenden Probandenkollektiv wird die Lokalisation der neuronalen Generatoren für die auditorisch und visuell evozierten Magnetfelder bestimmt. Durch die hohe räumliche und zeitliche Auflösung des MEG wird eine klare Trennung beider Generatorentypen erwartet und eine Verifizierung der EEG-Messungen angestrebt.

Schlagworte

Evozierte Potentiale, MEG, Mismatch Negativity, Stream Segregation
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...