« Projekte
Machbarkeitsstudie zur Optimierung der Materialeigenschaften von Biopolymeren durch Faserverstärkung mit biotechnologisch gewonnenen Nanocellulose-Fasern
Projektleiter:
Projektbearbeiter:
J. Zimprich
Finanzierung:
Deutsche Bundesstiftung Umwelt ;
Für hochwertige technische Anwendungen gewinnen Faser-Polymer-Komposite, insbesondere leichte Materialien immer mehr an Bedeutung. Im Rahmen des Kooperationsprojektes sollen nun erstmals neuartige, durch Bakterien aus Zuckerlösung synthetisierte Nanocellulose-Fasern (BNC) beispielhaft in Biopolymere (PLA) eingebracht und bezüglich ihrer Verstärkungswirkung untersucht werden. Die als Matrixpolymer vorrangig eingesetzten Biopolymere haben in den meisten Fällen eine bessere Treibhausbilanz als ihre petrochemisch-basierten Alternativen, verringern den Bedarf an Erdöl und vermindern somit auch die Abhängigkeit von diesem fossilen Rohstoff nachhaltig. BNC-faserverstärktes PLA wäre ein Verbundwerkstoff, der zu 100% aus nachwachsenden Ressourcen besteht.

Schlagworte

Biomaterialien, Nanocomposite, PLA, Verbundmaterial, bioabbaubare Polymere, composite material

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...