« Projekte
Komplexe biomechanische Leistungsdiagnostik zur Trainingssteuerung im Bogenschießen
Projektbearbeiter:
M. Hofmann
Finanzierung:
Bund;
Im Rahmen des Projektes werden bestimmt: 1. Die Bewegungstrajektorie des Zielpunktes im Bogenschießen bis zur Schussauslösung durch den Schützen: Am Bogen werden ein Infrarot-Sender und -Empfänger (Noptel®, Finnland) angebracht. Damit kann während des Zielens und beim Lösen des Schusses die Bewegung des Zielpunktes auf der Zielscheibe für den Schützen nicht sichtbar erfasst werden. Über einen Laser, der zusätzlich am Infrarot-Sender befestigt ist, gelingt die schnelle Justierung des Systems.2. Bestimmung der Konstanz der Auszugslänge: Mit Hilfe eines speziellen rückwirkungsfreien Messsystems wird der zeitliche Verlauf der Auszugslänge in den letzten 2 sec. unmittelbar vor der Schussauslösung gemessen und aufgezeichnet. Bei entsprechenden Fehlerbildern wird dem Schützen eine Rückmeldung gegeben. Weiterhin kann die intraindividuelle Konstanz des zeitlichen Verlaufs der Auszugslänge im Längsschnitt untersucht werden.

Schlagworte

Auszugslänge, Bewegungstrajektorie, Recurve-Bogen
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...