« Projekte
Deutsche Ultrahochfeld Bildgebung (GUFI) (DFG)
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Forschergruppen:
Innerhalb der vergangenen Jahre wurden in Deutschland sieben Zentren für humane Ultrahochfeld (UHF)-Magnetresonanz (MR)-Bildgebung eingerichtet. Um diese kostspielige und hochkomplexe Technologie einer größeren Anzahl von Forschern zugänglich zu machen, bedarf es einer Zusammenarbeit der UHF-MR-Zentren auf organisatorischer Ebene. Zur Erlangung dieses Ziels, haben alle deutschen UHF-Zentren beschlossen, ein nationales Netzwerk mit dem Namen German Ultrahigh Field Imaging (GUFI) zu etablieren, das durch die Zentren in Essen und Magdeburg koordiniert werden soll. Innerhalb des hier beantragten Projektes werden grundlegende Organisationsstrukturen geschaffen, die zum einen die administrative Ebene betreffen, und zum anderen auf der technischen Ebene eingreifen. Insbesondere sollen Kommunikationsstrukturen zwischen den Zentren und zu externen Nutzern über ein Web-Portal geschaffen werden. Auf der technischen Ebene geht es um die Bereitstellung von aktuellen Bildgebungsprotokollen und vor allem um die Entwicklung neuer Ansätze zur Gewährleistung gemeinsamer Standards für die Qualität der gewonnenen Bild- und Spektraldaten, optimiert für die Herausforderungen von UHF-MR-Geräten, damit externe Nutzer optimale Bedingungen vorfinden bzw. Messungen auf verschiedenen UHF-MR-Geräten miteinander verglichen werden können.

Anmerkungen

In Zusammenarbeit mit: Prof. Dr. Mark E. Ladd (PI), Essen Prof. Dr. David G. Norris (Co-PI), Essen Prof. Dr. Oliver Speck (Co-PI), Magdeburg

Schlagworte

German Ultrahigh Field Imaging, Tesla, magnetic resonance imaging, radiofrequency, static magnetic field, ultra-high-field
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...