« Transfer-/Forschungsschwerpunkte

Medizintechnik

Portraitbild

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Man geht davon aus, dass der Gesundheitsmarkt die Wachstumslokomotive des 21 Jahrhunderts wird. Der Forschung- und Entwicklung im Bereich Medizintechnik als einem der Hauptakteure des Gesundheitsmarktes kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Als interdisziplinäres Forschungsgebiet ¿par excellence¿ sind an den Medizintechnik-Entwicklungen alle wissenschaftlichen Disziplinen beteiligt.    Innerhalb der letzten Jahre ist es uns an der OvGU gelungen, die vorhandenen umfangreichen Forschungsaktivitäten in diesen Bereich zu bündeln und so zu vernetzen, dass ein neuer Forschungsschwerpunkt MEDIZINTECHNIK entstanden ist. Diese Vernetzung führte bereits zu gemeinsamen Drittmitteleinwerbungen, einem fakultätsübergreifenden wissenschaftlichen Kolloquium, einem gemeinsamen Master-Studiengang, der kürzlich eine Kooperation mit der Universität Edinburgh aufgebaut hat. Tatsächlich wird der Schwerpunkt MT in Magdeburg von einer einmaligen fakultätsübergreifenden Zusammensetzung getragen. Beteiligt sind die FEIT, FIN, FMB, FME, FNW, FVST, FWW sowie die Forschungsinstitute IFF, IfN und das IFAK mit insgesamt 40 Professoren. Die Sprecher des Schwerpunktes sind Prof. Preim, Prof. Rose und Prof. Speck.   Die thematischen Schwerpunkte (Focus Areas) beinhalten die Unterstützung minimalinvasiver Operationstechniken (Interventionen, Laparoskopie), die medizinische Bildgebung (insb. MRT- Technologie), Bildverarbeitung und Visualisierung, Intelligente Systeme in der Medizin (inkl. Telemedizin und Neuromedizintechnik) sowie Prothetik und Implantate.

Einrichtungen • Personen • Projekte

Einrichtungen

Personen/Forscher

Projekte

Die Daten werden geladen ...