« Projekte
Beeinflussung von Stream-Segregation durch audiovisuelle Stimulation
Finanzierung:
Haushalt;
Beeinflussung von Stream-Segregation durch audiovisuelle Stimulation
Mehrkanal-EEG-Ableitung zur Registrierung Ereigniskorrelierter Potentiale (MMN)
Die Verarbeitung komplexer auditorischer Objekte ist Bestandteil der auditorischen Szenenanalyse. Es wird untersucht, inwieweit sich durch Präsentation visueller Stimuli in Synchronität zu den auditorischen Stimuli die Integration beziehungsweise Segregation auditorischer Streams im ambivalenten Bereich zwischen Segragation und Integration steuern lässt.Als Nachweismethoden der automatischen Reizverarbeitung wird die Mismatch Negativity (MMN) in EEG- und MEG-Experimenten untersucht. Psychoakustische Experimente untersuchen die aufmerksamkeitsbasierte Wahrnehmung der audivisuellen Stimulationsparadigmen.

Schlagworte

Ereigniskorrelierte Potentiale, Mismatch Negativity, Stream Segregation

Publikationen

2006
Die Daten werden geladen ...
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...