« Projekte
Zelluläre Immuntherapie der HCV Infektion und durch HCV-verursachtes HCC
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Ziel des HGF geförderte Forschungsprojektes ist die Entwicklung einer auf dendritischen Zellen beruhenden Immuntherapie gegen das Hepatitis C Virus (HCV) mittels in vivo Targeting von Antigenen zu reifenden dendritischen Zellen (DCs). Um HCV-spezifische Antigene in DCs einzuschleusen, werden ausgewählte virale Antigene an einen Antikörper gegen den Endozytose-Rezeptor DEC-205 gekoppelt, welcher auf der Oberfläche dendritischer Zellen exprimiert wird. Die Verabreichung dieses Antikörper-Antigen-Komplexes in Kombination mit DC-aktivierenden Substanzen führt zur Aktivierung HCV-spezifischer T-Zellantworten. Da es derzeit keine geeigneten Kleintiermodelle für HCV Infektionen gibt, erfolgt die Testung der Effektivität dieser Immuntherapie mittels Surrogat-Infektionen in Mäusen.

Schlagworte

HCV-Infektion, Surrogat-Infektionen
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...