« Projekte
"Wir sind nicht allein im Äther" - Das DDR-Fernsehen im kontrastiven Dialog mit dem Fernsehen der Bundesrepublik (Arbeitstitel)
Projektbearbeiter:
Claudia Dittmar M.A.
Finanzierung:
Stiftungen - Sonstige;
Das DDR-Fernsehen existierte Zeit seines Bestehens in der spezifischen Konkurrenzsituation zum einstrahlenden Fernsehen der Bundesrepublik. Der kontrastive Dialog mit dem Westfernsehen beeinflusste dabei ständig die Programmpolitik des DDR-Fernsehens. Er zwang die Führungsgremien sich mit dem Konkurrenten auseinander zu setzen (Fremdbild), die Sichtweise auf den eigenen politischen Auftrag (Selbstbild) zu modifizieren und Strategien im Wettbewerb um die Zuschauer zu entwickeln. Beschreibt man die sich veränderten Reaktionen des DDR-Fernsehens während seiner einzelnen Entwicklungsphasen bzw. an den Wendepunkten, wird ein wichtiger Beitrag zur Geschichtsschreibung des Fernsehens der DDR geleistet.

Schlagworte

DDR-Fernsehen, Mediengeschichte, Programmentwicklung
Kontakt
Prof. Dr. Reinhold Viehoff

Prof. Dr. Reinhold Viehoff

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Philosophische Fakultät II

Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften

MMZ, Mansfelder Straße 56

06108

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5523570

Fax:+49 345 5527058

viehoff(at)medienkomm.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...