Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Voruntersuchungen zur kontaktlosen Energie- und Informationsübertragung für elektrische Einzelradantriebe

Projektbearbeiter:
Axel Hoppe
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Die kontaktlos-induktive Energie- und Datenübertragung ist unter anderem vorteilhaft bei rotierenden Wellen anwendbar, wodurch die bisher übliche Schleifringtechnik entfallen kann. Das spezielle Interesse potenzieller Anwender an dieser Technologie war Ausgangspunkt für die Förderung einiger Unternehmen im Rahmen des innovativen Modellprojektes ENIKMA im Programm Innovative Maßnahmen des EFRE in Sachsen-Anhalt 2002-2004. Das ifak führte im Rahmen dieses Gesamtprojekts simulative Untersuchungen zur kontaktlosen Übertragung der Erregerleistung für Radnaben-Synchronmotoren durch.Radnabenmotoren sind Bestandteil neuartiger Einzelrad-Antriebskonzepte, die vor allem in Bussen und Schienenfahrzeugen für den Nahverkehr zukünftig Anwendung finden sollen. Die Verwendung von steuerbaren Erregerwicklungen, verbunden mit der kontaktlosen Übertragung der Erregerleistung in den Rotor, würde das Drehzahl-Drehmoment-Kennlinienfeld und damit die Einsatzmöglichkeiten für derartige Antriebe wesentlich erweitern. Die durchgeführten Untersuchungen zeigen verschiedene Lösungsansätze für die Problematik auf.

Schlagworte

Energieübertragung, kontaktlos

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...