« Projekte
Virtuelle Parameteridentifikation von Elastomerlagern
Projektbearbeiter:
Lars Spannan
Finanzierung:
Industrie;
Virtuelle Parameteridentifikation von Elastomerlagern
FEM Modell des Elastomerlagers
Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer FE-basierten Methode zur virtuellen Parameteridentifikation von Elastomerlagern mit Fokus auf dem Steifigkeitsverhalten in den experimentell nur aufwendig darstellbaren Grenzbereichen.
Nach einer Literaturrecherche zu hyperelastischen Materialmodellen und ihrer Anwendung in der FE-Simulation bei großen Verformungen sowie unter Berücksichtigung von Vorspannungen, Reibungseinflüssen und Sondergeometrien erfolgt die Auswahl eines geeigneten hyperelastischen Materialmodells.
Anschließend wird eine Simulationsmethodik zur Bestimmung der Federkennlinien für ausgewählte Elastomerlager in den Betriebs- und Grenzbereichen unter der Berücksichtigung der geforderten Randbedingungen erarbeitet. Unter Nutzung dieser Methodik wird ein Optimierungsalgorithmus zur automatisierten Bestimmung der Materialmodellparameter auf Basis der technischen Zeichnung konzipiert und implementiert.
Abschließend können die Steifigkeitsverhältnisse simulativ auch über den Betriebslastbereich hinaus bestimmt werden.

Schlagworte

Fahrwerkslager, Finite-Elemente-Methode, Grenzbereiche

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...