« Projekte
Untersuchung der mechanischen Eigenschaften von tumortherapeutisch bestrahltem humanen Zahngewebe
Projektbearbeiter:
J. Ding
Finanzierung:
Haushalt;
Patienten mit malignen Tumoren im Kopf-Hals-Bereich werden in vielen Fällen mit ionisierender Strahlung behandelt. Als unerwünschte Folge treten kurze Zeit nach Beginn der Strahlentherapie Defekte an der Zahnhartsubstanz auf, die im weiteren Verlauf bis zum völligen Verlust des Schmelzmantels und einer Erweichung des Dentins führen. Diese als Strahlenkaries bezeichnete Schädigung ist mit der herkömmlichen, bakteriell verursachten Karies jedoch nicht zu vergleichen. Als Ursache der Strahlenkaries wird die unmittelbare radiogene Veränderung des Zahngewebes und die Wirkung einer das Zahngewebe demineralisierenden Xerostomie angesehen. Durch Behandlung der Zähne mit fluorhaltigen Präparaten kann der Schädigungsprozess verzögert werden. Ziel ist es, in einer in-vitro Studie die mechanischen Eigenschaften von Schmelz und Dentin nach tumortherapeutischer Bestrahlung und zahnerhaltenden Maßnahmen zu bestimmen.

Schlagworte

Eigenschaft, mechanisch
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...