« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Synchronisation in Produktionssystemen
Projektbearbeiter:
M.Sc. Florian Knapp
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Während in den Naturwissenschaften Synchronisationsphänomene, wie etwa das rhythmische Blinken von Glühwürmchen, das Schwanken eines Stadions bei im Takt hüpfenden Fußballfans und das sich aufeinander einstimmende Klatschen von Theatergästen, umfassend untersucht worden sind, ist das Verständnis von Synchronisation in Produktionssystemen unvollständig. Erste Analysen empirischer Daten aus Logistik- und Produktionssystemen zeigen, dass eine höhere Synchronisation mit einer schlechter Logistikleistung einhergeht. Im Rahmen des DFG-geförderten Forschungsprojekts sollen die relevanten Trigger, Einflussfaktoren und Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge untersucht werden.

In diesem Themenfeld und im Rahmen der schon lange bestehenden Kooperation mit Prof. Dr. Marc-Thorsten Hütt sind schon diverse Publikationen sowie mehrere Dissertation entstanden, die Interessierten einen ersten Einblick geben können, z.B.:

Chankov, S. M.; Hütt, M.-T.; Bendul, J. Understanding Synchronizability of Manufacturing Networks: A Multi-Method Study on Structural Network Properties. Journal of Manufacturing Systems, 46, pp. 127-136, 2018.

Chankov, S. M.; Hütt, M.-T.; Bendul, J. Influencing Factors of Synchronization in Manufacturing Systems. International Journal of Production Research, 56(14), pp. 4781-4801, 2018.

Kooperationen im Projekt

Kontakt