Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Singen als elementare Form christlicher Praxis. Fachdidaktische Perspektiven

Projektbearbeiter:
Teresa Tenbergen
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Singen  im Religionsunterricht befindet sich im Spannungsfeld zwischen  theoretischer Unersetzbarkeit und praktischer Undurchführbarkeit,  zwischen methodischer Beengung und inhaltlicher Weite. Ausgehend von der  These, dass das Singen als elementare Form christlicher Praxis zu  verstehen ist, werden seine verschiedenen Facetten für den  Religionsunterricht beleuchtet. Die Auswertung neuerer Fachdidaktiken  und empirischer Studien soll helfen, die Rolle des Singens im  Religionsunterricht und darüber hinaus zu bestimmen und von hier aus  fachdidaktische Perspektiven zu entwerfen. Die grundlegende Frage, was  das Singen eigentlich ist, erfährt ihre Zuspitzung darin, ob das Singen  als ein Lebenserfahrungen und Lernprozesse umfassendes Element  christlicher Praxis die Gestalt der religiösen Bildung beeinflussen  kann, darf oder sollte.

Schlagworte

Empirie, Fachdidaktik Religion, Religionsunterricht, christliche Praxis, religiöse Bildung, singen

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...