« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Rolle der intestinalen Transkriptionsfaktoren CDX-1 und CDX-2 in der Transdifferenzierung zur gastralen und intestinalen Metaplasie am ösophagogastralen Übergang (EGJ) in der Entwicklung des Adenokarzinoms des EGJ.
Projektbearbeiter:
Ulrich Peitz, PD Dr. Thomas Wex
Finanzierung:
Bund;
Die Reflux-assoziierte chronische Entzündung des ösophagogastralenÜberganges (EGJ) stellt den vermutlichen Ausgangspunkt in dersequentiellen Entstehung von Adeno-Karzinomen dieser Region über dieZwischenstufen der gastralen Metaplasie und intestinalen Metaplasie(Barrett-Ösophagus) dar. Im Rahmen der bisherigen Förderung durch NBL-3konnten wir zeigen, dass sich die zwei wesentlichen Formen derchronischen Entzündung an der Cardia, entweder bakteriell (H.pylori)oder chemisch (abnormer gastroösophagealer Reflux) durch diedifferentielle Expression der epithelialen Transkriptionsfaktoren CDX-1und CDX-2 unterscheiden lassen. Beide Genprodukte sind wahrscheinlichan der Induktion der Transdifferenzierung zum Barrett-Ösophagusbeteiligt. So konnten wir eine Induktion der CDX-2 Genexpression in derKardiaschleimhaut von Patienten mit einer Refluxerkrankung oder einemBarrett-Ösophagus nachweisen. Darüber hinaus, konnten wir erstmaligeine CDX-1 /-2 Expression im distalen Magen (Antrum, Korpus)nachweisen, die unabhängig von der Existenz einer intestinalenMetaplasie war. Im vorliegenden Projekt soll die funktionelle Bedeutungder Transkriptionsfaktoren CDX-1 und CDX-2 in der Entstehungprämaligner Läsionen (gastraler und intestinaler Metaplasie am EGJ)charakterisiert werden. Hierzu wird die Expression beider Faktoren inklinischen Studienkollektiven analysiert sowie die funktionelle Rollevon CDX-1 /-2 in frühen Stadien der Refluxerkrankung unter Verwendungvon in vitro Modellen funktionell charakterisiert. Des weiteren sollenunter Verwendung der "Arraytechnik" neue molekulare Marker für dieDifferenzierung der unterschiedlichen Metaplasieformen an der Cardiaund des Ösophagus identifiziert und evaluiert werden. In seinerGesamtheit wird das Forschungsprojekt zum besseren Verständnis derEntstehung präneoplastischer Veränderungen des EGJ beitragen undklären, ob beide Transkriptionsfaktoren CDX-1 und CDX-2 einediagnostische und prognostische Verwertbarkeit als molekularer Markerfür klinische Entscheidungen besitzen.

Anmerkungen

Teilprojekt der Projektfokusgruppe 1 im Rahmen des NBL3-Programmes

Schlagworte

Tumorentstehung, gastroösophagealer Übergang
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...