« Projekte
Reha-Optimierung bei Patienten mit Polyarthritis oder Spondylarthritis durch ein individuell vereinbartes Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining (KAKo-Training)
Projektbearbeiter:
Kerstin Mattukat, Dirk Rennert, Larissa Beck
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Zur nachhaltigen Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität von Patienten mit den häufigsten chronischen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen wird ein individuelles Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining in das Programm von zwei Rehabilitationskliniken implementiert und während der rheumatologischen Rehabilitation durchgeführt. Das Training erfolgt in einer geschlossenen Gruppe mit systematischer Motivationsarbeit. Die Fortsetzung des Trainings in Wohnortnähe wird gemeinsam mit den Rehabilitanden vorbereitet und konkret vereinbart. Die Realisierung, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit werden im Ein-Jahres-Verlauf in einer multizentrischen kontrollierten Studie mit sequenziellem Design untersucht. Ein zusätzlicher Impuls zur Umsetzung des Trainings erfolgt vier Wochen nach Entlassung durch eine Nachfrage aus der Rehabilitationsklinik bei den Betroffenen. Die Ergebnisse sollen die Grundlage bilden für die Verbreitung eines fachkompetent erstellten behinderungsgerechten Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining als wichtiges Element einer optimierten rehabilitativen Versorgung von Rheumakranken.

Schlagworte

Bewegungstraining, Lebensqualität, Rehabilitation

Publikationen

2010
Die Daten werden geladen ...
2009
Die Daten werden geladen ...
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...