« Projekte
Rechtskultur in Europa und Afrika: ein Beitrag zur Rechtsvergleichung aus rechts- und kulturwissenschaftlicher Perspektive
Projektbearbeiter:
Julia Schaarschmidt
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Ziel des Dissertationsprojekts ist die Analyse ausgewählter Aspekte von Rechtskultur in Europa und Afrika aus rechts- sowie kulturwissenschaftlicher Perspektive. Einführend soll abstrakt erarbeitet werden, was Rechtskultur bedeutet und welchen Beitrag die Kulturwissenschaften zur Rechtsvergleichung leisten können. Den Ausgangspunkt für die konkrete Analyse bilden die Erkenntnisse der Kulturtransferforschung, wonach nicht ohne weiteres die Übertragbarkeit sozialer, kultureller oder anthropologischer Kategorien angenommen werden kann. Vor diesem Hintergrund wird der Frage nachgegangen, inwiefern zwischen Europa und Afrika ein Rechtstransfer möglich ist. Es gilt im Rahmen einzelner Bereiche entwickelte Rechtspositionen und deren Umsetzung vor ihrer jeweils spezifischen Kulisse zu beleuchten. Methodisch soll eine rechtswissenschaftliche Analyse unter Beachtung der entsprechenden kulturwissenschaftlichen (Feld-) Forschung vorgenommen werden.

Schlagworte

Ethnologie, Menschenrechte, Rechtswissenschaft, Völkerrecht
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...