« Projekte
Qualitätssichernde zentrale immunhistochemische Anfärbung bei GIST
Finanzierung:
Industrie;
Gastrointestinale Stromatumore (GIST) gehören mit einer Inzidenz von 1,5 Neuerkrankungen pro Jahr und 100.000 Einwohnern zu den seltenen Tumoren. Die überwiegende Mehrzahl dieser mesenchymalen Tumoren sind durch die Expression des c-kit-Proteins gekennzeichnet. Die CD117-Positivität ist zumeist stark und diffus im gesamten Tumorgewebe nachzuweisen. Eine rein fokale Positivität wird nur in einem geringem Anteil der GISTs beobachtet. Eine zentrale qualitätssichernde immunhistologische Anfärbung, zusätzlich mit dem neuen DOG1 Antikörper, zusammen mit dem Mutationsstatus, soll zu einer Verbesserung der Diagnosestellung beitragen.

Schlagworte

CD117, DOG1, GIST
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...