« Projekte
Protestantismus - Schulbildung - Alphabetisierung. Das Elementarschulwesen im Raum Sachsen-Anhalt seit der Reformation bis 1800
Projektbearbeiter:
Jana Tempelhoff
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Das Promotionsthema stellt ein wahres Desiderat im Geburtsland des deutschen  Protestantismus und darüber hinaus dar. Mit der Untersuchung sowohl der  Elementarschullandschaft ab der Reformation bis ins 18. Jahrhundert im Raum des  heutigen Sachsen-Anhalt schon dies eine Pionierleistung als auch der Frage  nach der vielbehaupteten, aber nie grundlegend verifizierten Affinität zwischen  (Schul-)Bildung und Reformation bzw. Protestantismus kann Frau Tempelhoff für  die Geschichtswissenschaft, aber auch die Erziehungswissenschaften und die  Theologie, insbesondere aber auch für die Genderforschung, zu neuartigen Einschätzungen, möglicherweise auch Relativierungen oder Korrekturen gelangen:  dies zum einen bezüglich der wenig erforschten Entwicklung der Alphabetisierung  von Jungen wie Mädchen über drei Jahrhunderte Melanchthon, später auch Luther  forderte als erste den Unterricht für Mädchen und gründete im heutigen Sachsen- Anhalt die ersten Mädchenschulen in Europa , zum anderen bezüglich der praktischen Umsetzung eines aus dem Protestantismus der ersten Stunde  entwickelten neuen Bildungsanspruchs, dessen Auswirkungen sich bis ins 18.  Jahrhundert am Dessauer Philanthropin als erster Aufklärungsschule Europas  verfolgen lassen. Nur mit einer erstmaligen Untersuchung der tatsächlichen  Schullandschaft in Sachsen-Anhalt, ihren Konzepten, Bedingungen, ihrer Akzeptanz in der Bevölkerung, ihren Lehrern und ersten Lehrerinnen hier nicht erst im 18.,  sondern bereits seit dem 16. Jahrhundert nachweisbar , vor allem aber ihrer  Nachhaltigkeit, lässt sich die in der Forschung unhinterfragte Behauptung eines  höheren Bildungs- und Alphabetisierungsgrades in protestantischen Regionen  adäquat untersuchen und mit Ansätzen in katholischen Ländern vergleichen.  Hierfür bildet der Untersuchungsraum ganz besondere Quellenbedingungen, da im  Land der Reformation auch die ersten Quellen zum damals noch von der  protestantischen Kirche getragenen Schulwesen existieren, so dass nur im Raum  Sachsen-Anhalt eine tatsächliche Analyse auch der Anfangsbedingungen und- schwierigkeiten sowie des Wandels möglich sind.

Schlagworte

Elementarschulen, Philanthropin Dessau, Protestantismus, Protestantismus und Bildung, Protestantismus und Schulwesen, Reformation, Schule, Schulwesen

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...