« Projekte
Potentialabschätzung eines 2-Takt-Gegenkolbendieselmotors mit Hauptentwurf einer möglichen Ausführung
Projektleiter:
Finanzierung:
Bund;
Das Projekt beinhaltet die Untersuchung und den daraus abgeleiteten Hauptentwurf für die Ausführung eines überarbeiteten 2-Takt-Gegenkolbendieselmotors. Es wurde ein vorhandener 2-Takt-Gegenkolbendieselmotor vom Typ 3 HK 108, Baujahr 1935, auf dem Prüfstand aufgebaut und mit modernster Meßtechnik vermessen. Anhand der ermittelten Meßwerte und einem modifizierten Arbeitsprozeßrechenprogramm erfolgte eine Nachrechnung des Ladungswechsels und des Hochdruckprozesses. Durch Variation bestimmter Parameter wurde danach eine Optimierung hinsichtlich Wirkungsgrad und Schadstoffemission durchgeführt. Mit Hilfe vorhandener Literatur und Zeichnungen sowie der Kenntnis neuester Technologien und Werkstoffe entstand ein konstruktiver Hautentwurf für eine 1-Zylinder-2-Takt-Gegenkolbenmaschine, deren Verwendung für einen Fahrzeugantrieb möglich ist. Bei Einhaltung der vorgegebenen bzw. ermittelten Randbedingungen sowie dem Einsatz neuester Beschichtungstechnologien und Konstruktionsprinzipien ist der Bau eines 2-Takt-Gegenkolbenmotors mit akzeptablen Wirkungsgraden und Schadstoffemissionen möglich. Die Entscheidung für den späteren Einsatz muß nach Überprüfung der erzielten Ergebnisse an einer zu bauenden Versuchsmaschine erfolgen. Sollten sich die theoretisch ermittelten Parameter in dem vorgeschlagenen Hauptentwurf bestätigen, kann ein kostengünstiger und wirtschaftlich arbeitender 2-Takt-Gegenkolbenmotor für den Fahrzeugantrieb gebaut werden. Weitere Einsatzmöglichkeiten werden auch bei der Anwendung als Gasmotor oder als Vielstoffmotor vor allem für naturbelassene Pflanzenöle gesehen. Die bereits mehrfach beschriebenen Vorteile lassen den Schluß zu, daß dieses Verfahren eine echte Alternative zum heute beherrschenden 4-Takt-Verfahren ist.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...