« Projekte
Ökonomien des Lebens. Zum Wirtschaften der Geschlechter in Geschichte und Gegenwart
Projektbearbeiter:
Katharina Bunzmann
Projekthomepage:
Finanzierung:
Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung & Forschungsförderung;
Das Projekt beschäftigt sich mit der Vielschichtigkeit ökonomischen Gestaltens in unterschiedlichen historischen Zeiten und Bereichen (16. Jh. bis heute) unter geschlechtsspezifischen Fragestellungen. Im Mittelpunkt stehen dabei Kulturen des Ökonomischen als auch die Möglichkeiten von Männern und Frauen, mit ihrem Leben und ihren Lebenschancen zu wirtschaften, häusliches gemeinsames Wirtschaften ebenso wie die Erwirtschaftung der existenzgrundlagen, das Wirtschaften mit der Geschlechterordnung (Arbeitsmarkt, Gesundheitswesen) ebenso wie Ökonomien des Begehrens, der Emotionen oder des männlichen Blicks.

Anmerkungen

Zum Projekt fand am 14./15.11.2003 eine Tagung an der Otto-von-Guericke-Universität, FGSE, Institut für Geschichte (Prof. Dr. Eva Labouvie/Katharina Bunzmann, Koordinierungstelle für Geschlechterforschung in Sachsen-Anhalt) statt.

Schlagworte

Alchemie, Aufstände, Bergbau, Brotunruhen, Gesundheitssektor, Gesundheitswesen, Glasindustrie, Hausväterliteratur, Heirats- und Sexualverhalten, Montanindustrie, Reformation, Schriftstellerinnen, Sigrid Damm, Therese Albertine von Jakob Robinson, Unternehmerinnen, arbeitende Mütter, autobiographischer Roman, illustrierte Flugblätter, Ökonomie
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...