« Projekte
Literatur und Geschichtskultur im Staatssozialismus. Jugoslavien und Bulgarien.
Projektbearbeiter:
A. Richter u. B. Beyer mit Netzverk von 27 in- u. ausländischen ForscherInnen
Finanzierung:
Volkswagen Stiftung ;
Das Projekt ist als Symposienreihe vorgesehen. Auf der Basis eines umfangreichen Textkorpus, der in seiner Problemorientiertheit auf die kulturelle und politische Gemengelage in Südosteuropa (hier in der Konzentration und Fokussierung auf die Staatsgebilde Jugoslavien und Bulgarien) verweist, sollen Wandlungen und Differenzierungen in den Funktionsweisen und Wirkungspotentialen von Literatur als Konstituente von geschichtsbezogenen Sinnbildungsprozessen untersucht werden. Es handelt sich um ein interdisziplinäres und interphilologisches Projekt unter Beteiligung von WissenschaftlerInnen aus Deutschland und Südosteuropa. In besonderem Maße ist der wissenschaftliche Nachwuchs einbezogen.

Anmerkungen

Finanzierung Symposium durch Volkswagen-Stiftung; Finanzierung Drucklegung durch Mittel der Dr.-Röhling-Stiftung auf Empfehlung der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Bulgarien e.V.

Schlagworte

Bulgarien, Geschichtskultur, Jugoslavien, Literatur, Literatur und Politik
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...