« Projekte
Kunst als Stärke unter besonderer Berücksichtigung von Menschen mit Autismus
Finanzierung:
Haushalt;
In den letzten Jahren hat das Interesse für künstlerische Arbeiten von Menschen mit Autismus steitig zugenommen. Tatsächlich gibt es nicht wenige Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit autistischen Störungen, die durch außergewöhnliche Kunstwerke imponieren. Dabei handelt es sich häufig um so genannte Savants oder um intellektuell behinderte, autistische Menschen, denen savant skills oder Inselbegabungen nachgesagt werden. Manche sprechen diesbezüglich von einer "autistischen Kunst" oder bemühen sich um ein eng umschriebenes Bild autistischer Künstler. Genau an dieser Stelle setzt das Projekt an, welches die Frage einer "autistischen Kunst" aufgreift und auf der Grundlage eines breiten Spektrums an Bildwerken und Künstlern mit Savant-Fähigkeiten oder "einfachem" Autismus untersucht. Dabei werden biographische  Informationen sowie bildnerische Entwicklungen ausgewertet und Bildanalysen vorgenommen.

Des Weiteren mündet das Projekt in Empfehlungen für die ästhetische Erziehung (Kunstunterricht) mit autistischen Schülerinnen und Schülern.

Zwei Publikationen liegen vor:
Theunissen, G.; Schubert, M.: Starke Kunst von Autisten und Savants, Freiburg 2010
Theunissen, G. (Hrsg.): Kusnt als Ressource in der Behindertenarbeit, Marburg 2013

Schlagworte

Autistische Störungen, Autistisches Spektrum, Außenseiter-Kunst, Savant, Wunderkinder, intellektuelle Behinderung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...