« Projekte
Erstellung einer Sammlung dynamischer, teilautomatisch korrigierbarer elektronischer Übungsaufgaben der Technischen Informatik
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Da bei Fernstudierenden der Kontakt zwischen Dozent und Student nicht so ausgeprägt ist wie bei Präsenzstudierenden ist ein vollwertiger Übungsbetrieb besonders für Fernstudierende von besonderer Bedeutung. Um aus Sicht der Studierenden den technischen Aufwand so gering wie möglich zu halten, sollten die den Studierenden gestellten Übungsaufgaben über webbasierte Formulare präsentiert werden, welche gleichzeitig die Lösungen zu den Aufgaben entgegennehmen und zur Korrektur weiterleiten sollten. Hierdurch kann der Übungsbetrieb aus Sicht der Studierenden über einen herkömmlichen Internet-Browser ablaufen. Da die im Fachgebiet Informatik im Rahmen eines Übungsbetriebes üblichen Aufgabenstellungen bei weitem über Multiple-Choice Fragen hinausgehen, ist das Erstellen dieser Formulare sehr zeitaufwändig. Neben Aufgaben, deren Bearbeitung über textuelle, durch Grafiken unterlegte Ausführungen erfolgen und so in der Regel von Personen von Hand ausgewertet werden müssen, gibt es sehr viele Aufgaben, die auf der Anwendung von Algorithmen basieren und somit eindeutige Lösungen haben bzw. die im Wesentlichen aus der programmtechnischen Umsetzung von Algorithmen bestehen, die also (zum Teil) automatisch korrigiert werden können, sodass für diese Korrekturskripte zur Verfügung gestellt werden sollten. Da den Fernstudierenden in einem hochwertigen Distance-Learning-Kurs die Möglichkeit gegeben wird, in Chatrooms und Diskussionsforen sich sowohl über den Stoff der Lehrveranstaltung als auch über die prinzipielle Herangehensweise zu gestellten Übungsaufgaben auszutauschen, ist es notwendig, jedem Studierenden individuelle Übungsaufgaben zu stellen, um zu vermeiden, dass in den Diskussionsforen die Lösungen zu den Übungsaufgaben eingestellt werden. Dies setzt die Verfügbarkeit von so genannten dynamischen Aufgaben voraus. Wir verstehen unter dynamischen Aufgaben solche Übungsaufgaben, die in dem Sinne parametrisiert werden können, dass verschiedenen Studierenden verschiedene Aufgabeninstanzen (z.B. in Abhängigkeit ihrer Matrikelnummer) zugeordnet werden. Die Erstellung solcher dynamischen, (teil-)automatisch korrigierbaren, elektronischen Übungsaufgaben ist, wie oben schon erwähnt, sehr aufwändig. Im Rahmen des Projektes, das über zwei Jahre laufen wird, ist geplant, solche dynamischen, (teil-)automatisch korrigierbaren, elektronischen Übungsaufgaben der Technischen Informatik für Dozenten bereitzustellen. Die Sammlung zusammen mit einer entsprechenden Oberfläche soll es dem Dozenten erlauben, in einfacher und effektiver Weise Übungsblätter mit den gerade geschilderten Eigenschaften in elektronischer Form über das Netz anzubieten.

Schlagworte

Medien, neue
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...