« Projekte
Entwicklung einer Methode zur Erhebung von kommunikativen Aufwendungen im Fabrikplanungsprozeß
Projektbearbeiter:
Dirk Reiner, Betreuer: Prof. H. Kühnle, G. Wagenhaus, U. Bergmann
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Aufgabenstellung der Master-Thesis:
Bei der Durchführung von Fabrikplanungsvorhaben entfällt ein nicht unbeträchtlicher Aufwand auf Abstimmungs- und Kommunikationsaufwände über den gesamten Fabrikplanungsablauf. In Zeiten immer kürzer werdender Produktlebenszyklen nehmen konstante Nutzungszeiten von Fabriksystem ab. Fabrikumplanungen erfolgen deshalb unter erheblichen Zeit- und Kostendruck. Bisher gibt es kein Instrument zur verursachungsgerechten Erfassung und Bewertung solcher Kommunikationsaufwendungen. Damit ist es nicht, bzw. nur eingeschränkt, möglich Optimierung des Einsatzes von Kommunikationsmitteln und verfahren im Sinne der Optimierungen gegeben. Eben dieses sollte aber, gerade vor dem Hintergrund artgleich wiederkehrender Planungsprozesse für Optimierungen möglich sein. Grundlage für eine Methode zur Erfassung, Auswertung und Optimierung von Kommunikationsaufwendungen ist die wissenschaftliche Aufarbeitung und sachlogische Gliederung anfallender Kommunikationsaufwendungen, sowie die Entwicklung einer Vorgehensweise zur Anwendung.

Schwerpunkte:
  • Bestandsaufnahme vorhandener Methoden und Werkzeuge
  • Definition fachliche Gliederung des Untersuchungsgegenstandes
  • Entwurf eines Erhebungsdesigns auf der Basis der Gliederung der Kommunikationsaufwände
  • Aufbau einer Methode bzw. Vorgehensweise zur Optimierung
  • Test auf Funktionsfähigkeit im Untersuchungsfeld

Schlagworte

Fabrikplanung, Master Thesis, Unternehmenskommunikation
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...