« Projekte
Einfluss des sozialen Netzwerkes auf die Verstetigung des Rehabilitationserfolges bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen
Projektbearbeiter:
Dirk Rennert, Juliane Lamprecht
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Hintergrund des Projektes ist die oftmals fehlende Nachhaltigkeit bzw. Verstetigung gesundheitsförderlicher Verhaltensweisen nach Abschluss der Rehabilitation. Bisherige Erklärungsversuche haben dabei den Einfluss des sozialen Netzwerkes nur unzureichend betrachtet. Deshalb wird im beantragten Projekt der Einfluss des sozialen Netzwerkes auf die Verstetigung des Rehabilitationserfolges bei Rehabilitanden im erwerbsfähigen Alter mit muskuloskelettalen Erkrankungen als Primärindikation untersucht. In einer prospektiven Kohortenstudie sollen im Prä-Post-Vergleich sowohl förderliche, als auch hinderliche Faktoren exploriert. Verschiedene Aspekte der sozialen Integration und Unterstützungsleistung werden aus Sicht des Rehabilitanden und einer vom Rehabilitanden benannten Netzwerkperson, die als einflussreich in Bezug auf die Umsetzung gesundheitsförderlicher Verhaltensweisen erlebt wird, über drei Messzeitpunkte per Fragebogenerhebung analysiert. Im Fokus der geplanten Studie stehen das gesundheitsförderliche Bewegungs- und  Ernährungsverhalten, welche bestehenden oder drohenden Aktivitäts- und Teilhabeeinschränkungen (inklusive Erwerbsfähigkeit) bei einer orthopädischen Erkrankung entgegen wirken und gerade im sozialen Kontext beeinflussbar sind. Ausgehend von den Ergebnissen soll zudem überprüft werden, in wie weit die Ableitung einer Interventionsstudie sinnvoll erscheint.

Schlagworte

Bewegungsaktivität, Ernährungsverhalten, Rehabilitation, Verstetigung, soziale Unterstützung, soziales Netzwerk
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...