« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
DFG-Forschungsgruppe HELICAP: FOR 2959
Projektbearbeiter:
Dr. Christina Tischer
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Die Stärkung der Gesundheitskompetenz ist ein prioritäres Aktionsfeld von Public Health in Deutschland. Im gegenwärtigen Diskurs wird Gesundheitskompetenz als individuelle Fähigkeit von Individuen operationalisiert, auf Gesundheitsinformationen zuzugreifen, diese zu verstehen, kritisch zu bewerten und anzuwenden. Es wird in dieser Auffassung nicht bewusstgemacht, welche Faktoren Gesundheitsentscheidungen behindern können und dass Gesundheitskompetenz in eine komplexe soziale und ökologische Umwelt eingebettet ist. Weiterhin bestehen offene Fragen bezüglich der wissenschaftlichen Grundlage und Qualität von Gesundheitsinformation. Schließlich fehlen Messinstrumente zur Erfassung spezifischer Formen von Gesundheitskompetenz.

Basierend auf einem modifizierten Gesundheitskompetenzmodell, in dem soziale, umweltbezogene, situative und persönliche Determinanten betont werden, soll der Bereich der frühkindlichen Allergieprävention exemplarisch genutzt werden, um Antworten auf die oben genannten Herausforderungen zu finden. Da bis zu 20% der Kinder von Allergien / allergischen Erkrankungen betroffen sind, stellt die frühkindliche Allergieprävention einen Bereich mit hoher Public Health - Relevanz dar, in dem zusätzlich seit einiger Zeit ein Paradigmenwechsel weg von der Allergenmeidung hin zur Toleranzinduktion stattfindet. Ziel der Forschergruppe ist es, Gesundheitskompetenz in der frühkindlichen Allergieprävention in acht verschiedenen Teilprojekten zu untersuchen. Diese beziehen sich auf:
  • Interessenskonflikte in der Erstellung von Leitlinien zur Allergieprävention
  • Evidenzsynthese von Interventionen zur frühkindlichen Allergieprävention
  • Translation von Wissen durch Versorgungsakteure
  • Passung Nutzerperspektive (junge Eltern) - Angebot
  • Epidemiologie elterlicher Gesundheitskompetenz und Allergieprävention
  • Entwicklung eines Instruments zur Erfassung allergiepräventionsspezifischer Gesundheitskompetenz

Die Erkenntnisse aus den Teilprojekten sollen zur Weiterentwicklung eines theoretischen Modells der Gesundheitskompetenz für den Bereich Allergieprävention integriert werden. Dies geschieht durch ein in Regensburg und Freiburg durchzuführendes Zentralprojekt.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...