« Projekte
Dermato-allergologisches Modul der Schulanfänger-Studie Sachsen-Anhalt (SASSA) 2003
Projektbearbeiter:
Cand. med. Nico Holzamer
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Hintergrund: Die Prävalenz von Allergien sowie Manifestationen der atopischen Diathese nimmt zu.Methodik: Eine repräsentative Stichprobe von 624 Kindern wurde bei der Schuleingangsuntersuchung 2003 dermato-allergologisch mituntersucht incl. Prick-Testung sowie Blutdiagnostik (IgE, ECP).Ergebnisse (präliminär u. auszugsweise): Anamnestisch fanden sich bei 23,9% Hinweise für eine Atopische Dermatitis (AD), bei 3,2% für eine Rhinitis allergica, bei 3% für ein Asthma bronchiale. Zum Untersuchungszeitpunkt zeigten 9,5% Zeichen einer aktuellen AD. Bei 20,7% war das Gesamt-IgE > 100 kU/l.Schlußfolgerung: Es bestätigt sich die große Häufigkeit sowie sozioökonomische und psychosoziale Bedeutung der Atopie.

Schlagworte

Allergie, Gesundheitsepidemiologie, Neurodermitis
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...