« Projekte
COMO II: R1 Brennverfahren & Kraftstoffe
Projektbearbeiter:
Dipl.-Wirt.-Ing. Eike Todsen
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Im Rahmen des Nachfolgeprojektes COMO II soll ein Seriendieselmotor (Downsizingkonzept, Hubraum < 1000 cm³) am Institut für Mobile Systeme, Lehrstuhl für Energiewandlungssystem für Mobile Anwendungen, für den Einsatz als Range Extender in einem Elektrofahrzeug angepasst und optimiert werden. Dazu wird in einem ersten Schritt das Motoraggregat auf den Prüfstand installiert und die Mess- und Steuerungstechnik integriert. Die Erstellung eines Verbrauchs- und Emissionskennfelds stellt dabei das Ziel dieses ersten Arbeitspaketes dar.

Um das Gewicht des Motors zu reduzieren, soll das aufgeladene Dieselaggregat auf Saugbetrieb optimiert werden. Dazu wird in einem zweiten Arbeitspaket das Brennverfahren an die Saugbedingungen angepasst. Das Ziel hierbei ist die Erreichung der EURO6-Norm in einem bzw. wenigen ausgesuchten und optimierten Betriebspunkten bei konstantem bzw. reduziertem Kraftstoffverbrauch.
 
In 2012 wurde dazu das Motoraggregat beschafft und in eine bestehende Prüfstandumgebung des IMS integriert und angepasst. Hierzu besteht durch den Aufbau des Einzylinderaggregates in COMO I großes Erfahrungspotential, das für dieses Projekt genutzt werden konnte. Neben einer Indizierung des Zylinderdruck-, Abgasgegendruck und Ladedrucksignals, konnten Kraftstoffverbrauchs- und Abgasanalysemesseinrichtungen zum Detektieren der gesetzlich limitierten Emissionen (Partikelanzahl, Ruß, Stickoxide, Kohlenwasserstoffe und Kohlenmonoxide) erfolgreich am Prüfstand installiert werden. Die Steuerung des Motors erfolgt dabei im ersten Schritt über ein Seriensteuergerät. Um die ausgewählten Betriebspunkte bzw. –bereiche zu optimieren wird ein Applikationssteuergerät im weiteren Verlauf des Projektes zum Einsatz kommen. Ein erstes Ziel im Jahr 2012, ist die Aufnahme eines Verbrauchs- und Emissionskennfelds des Serienmotors. Damit lassen sich für den späteren Range Extender Betrieb des Motors verbrauchs- und emissionsoptimierte Betriebspunkte bzw. -bereiche ableiten, um damit eine Ladestrategie für unterschiedliche Fahrszenarien ausarbeiten zu können.

Schlagworte

Dieselmotor, Elektrofahrzeug, Emission, Kraftstoff, Kraftstoffverbrauch, Range Extender
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...