« Projekte
Atomare Struktur und nanoskopische Strukturbildung ferroelektrischer Domänen in ultradünnen BaTiO3-Schichten
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Die Dynamik und Struktur von ferroelektrischen Domänen in dünnen Filmen wird durch die beson-deren Eigenschaften von Oberflächen und Grenzflächen wesentlich beeinflusst. In diesem Projekt sollen unter definierten Bedingungen dünne ferroelektrische Schichten präpariert und hinsichtlich ihrer ferroelektrischen Domänenstruktur und deren Wechselwirkung mit oberflächenphysikalischen Eigenschaften untersucht werden. Zur Abbildung von topografischen, ferroelektrischen und atoma-ren Oberflächeneigenschaften soll vorrangig Rastersondenmikroskopie (AFM/STM) bei variablen Temperaturen eingesetzt werden. Zusätzlich stehen weitere oberflächenphysikalische Methoden zur Verfügung: Die Photoemissionselektronenmikroskopie (PEEM) und die Sekundärelektronenmikro-skopie (SEM) erlauben dabei alternative Zugänge zur lokalen Oberflächen- und Domänenstruktur mit Nanometerauflösung. Einen besonderen Schwerpunkt soll die gezielte Präparation und Modifi-kation von Domänenstrukturen im sub-µm-Bereich für den späteren Einsatz als eindimensional strukturierte Unterlagen für das Wachstum organischer Schichten bilden.

Schlagworte

Photoelektronenmikroskopie, Rastersondenmikroskopie, atomare Oberflächenstruktur, ferroelektrische Domänen, ferroelektrische dünne Schichten
Kontakt
Prof. Dr. Wolf Widdra

Prof. Dr. Wolf Widdra

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät II

Institut für Physik

Von-Danckelmann- Platz 3

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5525361

Fax:+49 345 5527160

wolf.widdra(at)physik.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...