« Projekte
Analyse, Evaluation und Optimierung von IT-Systemen bei Volkswagen
Projekthomepage:
Finanzierung:
Industrie;
Forschergruppen:
Ausgehend vom Volkswagen-Produktionssystem erfolgt eine wissenschaftliche Begleitung der Einführung und Nutzung eines ausgewählten IT-Systems in den Komponentenwerken. Das Hauptanliegen besteht darin, die Nutzerfreundlichkeit von Steuerungs- und Informationssystemen bei deren Entwicklung, Einführung und Anwendung zu verbessern.
Das Forschungsprojekt wurde gemeinsam von Volkswagen und dem M4-Institut initiiert. M4 hat das Rahmenkonzept entwickelt und arbeitet seit 2008 mit mehreren Hochschulen/Universitäten (Hochschule Merseburg, Humboldt-Universität zu Berlin, Universität Leipzig, TU Chemnitz, Fachhochschule Erfurt u.a.m.) zusammen. Hauptpartner sind gegenwärtig das Institut für Psychologie der Humboldt-Universität und der Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften der Hochschule Merseburg.
Es wird von der Annahme ausgegangen, dass eine Optimierung von interaktiven Systemen nachhaltig durch eine effektive Wechselwirkung von technischen, organisatorischen und humanen Einflussfaktoren erreicht werden kann. Dies gilt für alle Phasen des Lebenszyklus eines IT-Systems. Das Projekt weist drei Schwerpunkte auf:
  • Arbeitsorganisation
Hier werden die arbeitsorganisatorischen Bedingungen bei der Einführung und Nutzung des IT-Systems analysiert, bewertet und gestaltet.
  • Usability/User Experience
Es werden die Gebrauchstauglichkeit und das Nutzungserleben der User beim Umgang mit dem IT-System untersucht.
  • Wirtschaftlichkeit und Nutzen
Es werden der objektive (monetäre) und subjektive (gefühlte) Nutzen des neuen Systems im Vergleich mit konventionellen Methoden des Berichtswesens und der Fabriksteuerung analysiert.

Nachdem in der ersten Projektphase Analysekonzepte und in der zweiten Phase Methoden zur Analyse und Evaluation der Arbeitsorganisation, der Usability/User Experience und zur Wirtschaftlichkeit entwickelt wurden, fokussiert die aktuelle Forschung die Optimierung der Nutzung des IT-Systems. Dabei wird geschäftsfeldorientiert vorgegangen. Das heißt, es wird besonders die Nutzung des Systems in den Leitwerken Kassel (Geschäftsfelder Gießerei und Getriebe), Braunschweig (Geschäftsfeld Fahrwerk) und Salzgitter (Geschäftsfeld Motor) wissenschaftlich begleitet.

Schlagworte

BEFAS, Usability
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...