« Projekte
Aktive Gesundheitsförderung bei alten Menschen im Kinzigtal (AGil)
Projektleiter:
Projektbearbeiter:
Olaf von dem Knesebeck
Finanzierung:
Bund;
Das mit dem Deutschen Präventionspreis 2005 ausgezeichnete Programm "Aktive Gesundheitsförderung im Alter" fokussiert auf drei Bereiche:
  • körperliche Aktivität,
  • Ernährung und
  • soziale Teilhabe.
Das Programm ist bereits in einem städtischen Kontext erfolgreich erprobt worden. Eine weitergehende Prozess- und Ergebnisevaluation des Programms erfolgt derzeit in einem ländlichen Kontext. Praxispartner ist die Gesundes Kinzigtal GmbH, die gemeinsam mit der AOK Baden Württemberg ein Modellprojekt zur Integrierten Versorgung im Kinzigtal durchführt. Im Rahmen der Prozessevaluation werden das Ausmaß der Zielgruppenerreichung, die Akzeptanz des Programms, förderliche und hemmende Faktoren der Durchführung sowie die Transferierbarkeit des Programms untersucht. Gegenstand der Ergebnisevaluation ist ein Vorher-Nachher-Vergleich im Hinblick auf gesundheitsrelevante Einstellungen und Kenntnisse sowie im Hinblick auf die Zielbereiche der Intervention  und den Gesundheitszustand. Neben diesen Primärerhebungen werden Daten der AOK zur Inanspruchnahme von Versorgungsleistungen und zu den Kosten für die gesundheitliche Versorgung herangezogen. Die Interventionsgruppe soll aus 600 eingeschriebenen Teilnehmern des Modellprojektes zur Integrierten Versorgung im Alter von über 60 Jahren bestehen, die nicht pflegebedürftig sind  und noch unabhängig und ohne kognitive Beeinträchtigungen zu Hause leben. Im Rahmen der Prozess- und Ergebnisevaluation kommt ein Methoden-Mix zur Anwendung, bei dem sowohl die Interventionsteilnehmer als auch die an der Organisation und Durchführung der Intervention beteiligten Akteure zu mehreren Zeitpunkten befragt werden. Darüber hinaus werden Daten aus Primärerhebungen mit Sekundärdaten der AOK kombiniert (Teilprojekt des Institut für Sozialmedizin). Die Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre, gefördert durch das Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Aus Eigenmitteln wird das Projekt bis Mitte 2012 zur Verlängerung des Follow-up-Zeitraums fortgeführt.

Anmerkungen

Meier-Baumgartner, H.P., Dapp, U., Anders, J. (2006): Aktive Gesundheitsförderung im Alter. Stuttgart: Kohlhammer.

Schlagworte

Integrierte Versorgung, Prävention im Alter, Sekundärdatenanalyse
Kontakt
Dr. Enno Swart

Dr. Enno Swart

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Medizinische Fakultät

Institut für Sozialmedizin und Gesundheitsökonomie

Leipziger Str. 44

39120

Magdeburg

Tel.+49 391 6724306

Fax:+49 391 6724310

enno.swart(at)med.ovgu.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...