« Personen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html

Profil

Vita

Ab 09/2020                  
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung (ISMG), Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Forschungsprojekt CoronaCare (BMBF-Förderung)

01/2017 - 08/2020          

Stipendiatin des Niedersächsischen Promotionsprogramms „Dörfer in Verantwortung“ Universität Vechta - Institut für Gerontologie, GutachterIn: Prof. Dr. Uwe Fachinger, Prof.In Dr. Alexandra Engel
·        Kommunikation mit Akteuren/innen in Pflege und Gesundheit
·        Projektkoordination und Durchführung
·        Vertiefende Recherchearbeit im Themenfeld der Pflege und Gesundheit in Brandenburg
 
02/2015 – 12/2016

Akademische Mitarbeiterin an der Hochschule Ravensburg-Weingarten, Institut für angewandte Forschung, Forschungsprojekt ZAFH-AAL (BMBF-Förderung)
 
04/2014 – 02/2015        

Interviewertätigkeit Institut für Demoskopie Allensbach
 
03/2014 – 01/2015        

Praktikum in der Verwaltungsgemeinschaft der Sozialstationen in Markdorf/ Assistenz der Geschäftsführung
 
09/2010 – 05/2011       
Interviewertätigkeit TNS Infratest

Mitgliedschaften:
Ab 2018    
Forschungsgruppe „Zivilgesellschaftliches Engagement in ländlichen Räumen“, Prof. Dr. Alexandra Engel und Prof. Dr. Stephan Beetz
 
Ab 2017                          
Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG)

Forschungswerkstätten:   
06/2019                         
Gruppendiskussion und Dokumentarische Methode, ces-Forschungswerkstatt, David Jahr und Philip Schelling
 
Ab 2018               
Vereinsmitglied (2. Vorsitzende) Netzwerkstatt-AQUA e.V.
 
Ab 2018              
Forschungswerkstatt HAWK, Prof. Dr. Alexandra Engel
 
Ab 2017               
Forschungskolloquien am Institut für Gerontologie, Prof. Dr. Uwe Fachinger

Expertenprofil

Interessen:
 
Trends im demografischen Wandel, Themenbereich der Pflege unter dem Motto in Würde alt werden, Städtische Wohnprojekte, Mehrgenerationenhäuser, Transformation ländlicher Räume und Alter(n)
 
Thematische Schwerpunkte:
  • Alter(n) und gesundheitliche/pflegerische Versorgung in ländlichen Räumen
  • Alter(n) und Ungleichheitsfragen
  • Gerontologische Fragestellungen
  • Soziologie des Alter(n)s

Methodischer Fokus:
  • Qualitative Sozialforschung
  • Interviewführung (Gruppendiskussionen, Einzelinterviews, CAPI, CATI)
  • Qualitative Auswertungsverfahren (GTM, Dok.Meth, Inhaltsanalyse nach Kuckartz)

Forschung

Projekte

Die Daten werden geladen ...