« Projekte
Zyklische Prozessführung zur Formgebung facettierter Kristalle
Projektbearbeiter:
Dipl. Ing. Holger Eisenschmidt
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Die finale Form von Kristallen hat einen großen Einfluss auf die Feststoffeigenschaften von kristallinen Produkten. Gewöhnlich geschieht die Formgebung von Kristallen unter Verwendung von Additiven, die das Wachstum bestimmter Kristallflächen hemmen, oder der Verwendung spezieller Lösungsmittel. Im Rahmen dieses Projektes soll die Kristallform über die Abhängigkeiten der relativen Wachstumsraten der Kristallflächen von der Übersättigung, und damit der Temperatur beeinflusst werden.
Da nur ein bestimmter Übersättigungsbereich für die Kühlungskristallisation verwendet werden kann, kann nicht jede Kristallform mittels eines Wachstumsvorgangs erhalten werden. Dieser erreichbare Bereich kann erweitert werden, indem zusätzliche Auflösungs- und/oder Wachstumsphasen vorgesehen werden. Im Rahmen des Projektes sollen optimale Strategien zur Erzeugung eier gewünschten Kristallform gefunden, und experimentell realisiert werden.

Schlagworte

Auflösung, Kristallform, Kristallisation, Prozessregelung, Prozessüberwachung, Wachstum, zyklische Prozessführung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...