« Projekte
Zwanzig20 - HYPOS - RWTrockner; TP1 Radiowellen-gestützte Regenerierung des Trocknungsmittels
Finanzierung:
Bund;
Ein deutlich verringerter CO2-Ausstoß durch die Substitution fossiler Energieträger für die Verstromung, eine erhöhte Sicherheit durch den Rückbau von Atomkraftwerken, ein minimierter und hauptsächlich für die stoffliche Nutzung bestimmter Import von Erdgas und Erdöl, diese positiven Konsequenzen der Energiewende, die für sich genommen schon erstrebenswerte ökologische und ökonomische Ziele darstellen, sind in ihrer Gesamtheit kaum hoch genug zu bewerten. Neben der Erschließung regenerativer Energieressourcen und der Ausschöpfung von Energiesparpotenzialen bilden die intelligente und flexible Speicherung und Verteilung eine dritte Säule, die für den Erfolg der Energiewende unabdingbar ist.
Ein fluktuierendes und derzeit kaum speicherbares Stromangebot sowie ein nur zum Teil daran anpassbarer Verbrauch auf der einen Seite und der auf lange Sicht hohe Bedarf an chemischen Energieträgern mit den damit verbundenen notwendigen Speicher- und Transportkapazitäten auf der anderen Seite lassen die Entwicklung einer ökonomisch tragfähigen Power-to-Gas-Option unter Nutzung von Wasserstoff geradezu zwingend erscheinen. Dieser Aufgabe widmet sich der Forschungs- und Entwicklungsverbund HYPOS, in dem das vorliegende Projekt ein integraler Bestandteil ist.
Um die Vorteile des Wasserstoffs wie z.B. hohe Energiedichte, einfache Möglichkeit der Rückverstromung, optimale chemische Verwertungseigenschaften oder unkomplizierte Transportbarkeit in bestehenden Gasleitungen nutzen sowie Betriebsstörungen in allen Bereichen wie auch der chemischen Industrie ausschließen zu können, muss der Wasserstoff eine hohe Reinheit aufweisen. Bezogen auf das auf lange Sicht wohl wirtschaftlichste Power-to-Gas-Verfahren Wasserelektrolyse und auch auf andere Nutzungskontexte wie die Untertagespeicherung oder die Mobilität erfordert dies in erster Linie eine effiziente Wasserstofftrocknung. Das Projekt widmet sich dem Ziel, in diesem Bereich ein neues, innovatives Verfahrenskonzept zu entwickeln.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...