Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Zuchtprogramme in der Milchrinderzucht mit besonderer Berücksichtigung des Testens von Nachkommenschaften in Vertragsbetrieben und von stationären Prüfungen für Bullenmütter

Projektbearbeiter:
agr. Kerstin Brügemann
Finanzierung:
Industrie;
Moderne Zuchtprogramme beim Milchrind streben eine Intensivierung der züchterischen Anstrengungen in allen Bereichen an. Dies betrifft insbesondere die Prüfung von Bullenmüttern auf Prüfstationen und das Testen von Nachkommenschaften in Vertragsbetrieben. Beide Prüfungsformen erlauben auch eine Intensivierung der Leistungsprüfung hinsichtlich funktionaler Merkmale. Für die mögliche vertragliche Bindung spezieller Testbetriebe besteht zunächst die Frage, welche Betriebe ausgewählt werden sollten. Ziel des Projektes ist die Ausarbeitung eines verbesserten Zuchtprogrammes. Methodisch wird dabei insbesondere das Mittel der Varianzkomponentenschätzung an geschichteten Strukturen der gesamten Zuchtpopulation genutzt.

Schlagworte

Bullenmütterprüfung, Rinderzucht, Testbetriebe, Zuchtprogramme

Kontakt

Prof. Dr. Hermann H. Swalve

Prof. Dr. Hermann H. Swalve

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät III

Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Theodor-Lieser-Str. 11

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5522320

Fax:+49 345 5527105

hermann.swalve(at)landw.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...