« Projekte
Zeitparallele Simulation von individuell-kontinuierlichen und individuell-diskreten Verkehrsmodellen
Projektbearbeiter:
Andreas Herrmann
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes wurden verschiedene Ansätze der Verkehrsablaufmodellierung auf ihre Eignung hin untersucht, welche Aufgaben diese als Komponenten eines komplexen hybriden Modells übernehmen können. Weitere Aspekte, die in diesem Zusammenhang betrachtet wurden, sind die Implementierung der Teilnetze und deren parallele Simulation mittels verschiedener Simulationskerne, die Gestal-tung der Schnittstellen zwischen den Modellen und das Problem der Synchronisation der Teil-modelle untereinander. Am Beispiel eines realistischen Referenzmodells eines innerstädtischen Verkehrsnetzes wurde dargestellt, auf welche Weise die mikroskopischen, mesoskopischen oder auf Zellular-Auto-maten (CA) basierenden Ver-kehrs-modelle gebildet bzw. ineinander überführt werden können. Mittels zellular-basierter Ver-kehrssimulation wurde eine Stadtautobahn einschließlich der vor-handenen Anschlüsse zum Auto-bahnnetz modelliert, die über die vorhandenen Ausfahrten mit den innerstädtischen Teilen des Gesamtmodells verbunden ist. Außerhalb der Stadtautobahn kamen sowohl individuell-kontinuierliche als auch individuell-diskrete Teilmodelle zum Einsatz.

Schlagworte

Simulation, Verkehr, Verkehrstechnik
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...