« Projekte
Wissenskommunikation - Vergangenheit vernetzen
Projektbearbeiter:
Frank Dießenbacher, Claus Dießenbacher
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Das Internet hat sich als weltweit meistgenutzte und umfassenste Informationsquelle etabliert. "Suchmaschinen" sind ein fester Bestandteil. Ohne sie wäre das Internet in seinem heutigem Umfang nicht denkbar. Der Grund in der Unverzichtbarkeit von Suchmaschinen liegt in der Art, in der Informationen im Internet gespeichert werden: unstrukturiert, ungeordnet, scheinbar wahllos. Eine Strukturierung findet allenfalls innerhalb einzelner Websites in Form von Navigations- bzw. Menüleisten statt.Möglichkeiten, Informationen zu strukturieren gibt es zahlreiche: von einfachen listenförmigen Aufzählungen in alphabetischer Reihenfolge bis zu komplexen hierarchisch angeordneten themenorientierten Strukturen. Die Informatik setzt sich ausführlich mit der Strukturierung von Informationen auseinander.Ein Versuch, die Informationen des Internets geografisch zu strukturieren, unternimmt "Google" in Form von "Google Earth". Die Erdoberfläche ist komplett mit hochaufgelösten Satellitenaufnahmen texturiert. Optisch reizvoll aufbereitet besteht für den Nutzer die Möglichkeit, jeden Punkt der Erde anzusteuern. Neben zahlreichen weiteren Features ist entscheidend, dass, analog zu einem GIS-System, beliebige Punkte auf der Erdoberfläche mit weiteren Informationen in Form von Websites verknüpfbar sind.Websites werden also mit Hilfe von "Google Earth" georeferenzierbar. Zwei weitere Fähigkeiten des Systems sind von besonderem Interesse:1. Beliebige Areale der Erdoberfläche lassen sich durch den Nutzer mit eigenen Texturen versehen. Denkbar sind so zusätzliche Karten, deren Transparenz durch einen Schieberegler einstellbar ist.2. Auf der Erdoberfläche lassen sich dreidimensionale Objekte wie Gebäude platzieren.Idee dieses Projektes ist, diese beiden Fähigkeiten zusammen mit der Georeferenzierbarkeit zu nutzen, um neben der gegenwärtigen Situation Darstellungen der Vergangenheit aufzubauen "Google Earth" quasi eine vierte Dimension zu geben.

Anmerkungen

Kooperationsprojekt mit der Fachhochschule Bochum, Prof. Harald Gatermann

Schlagworte

3D, 3D-Modell, Historie, Interface, Kommunizieren, Vergangenheit, Virtuelle Welt, Visualisieren, interaktiv
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...