Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Wissenschaftliche Begleitung der Einrichtung Eisenhammer

Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Die wissenschaftliche Begleitung des Modells "Haus Eisenhammer" wird seit dem Jahre 2000 vom "Magdeburger Institut für Supervision, Therapie, Evaluation und Lehre an der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)" (MISTEL) durchgeführt. Sie umfasst die Prozess- und die Ergebnis-Evaluation, Rückkopplung von Ergbnissen in den pädagogischen Prozess, Beratung zu speziellen Themen wie Drogenabhängigkeit o.ä., Angebote zur Fortbildung und zur Supervision, Mitarbeit im Fachausschuss Jugendhilfe und in Arbeitskreisen der Jugendhilfe/U-Haft- Vermeidung. Die Ergebnisse werden in jährlichem Abstand dem Träger der Einrichtung und dem Beirat zur Verfügung gestellt.

Die Themen der Untersuchung wurden durch die Interessen der bereits existierenden Einrichtung definiert: Es geht um die Frage der Abwendung von Untersuchungshaft für entwicklungsgefährdete Jugendliche im Rahmen der Jugendhilfe.
Dabei stehen die Bedürfnisse der Betroffenen ebenso auf dem Prüfstand wie die der für sie zuständigen Einrichtung und ihrer Mitarbeiter, sowie die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Einrichtung, ihre Bedeutung im regionalen Hilfesystem und im Spannungsfeld zwischen Sozialarbeit und Justiz.

Schlagworte

Eisenhammer, Jugendhilfe, Jugendliche, Justiz, U-Haft-Vermeidung, Untersuchungshaft, entwicklungsgefährdet

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...