« Projekte
Wechselwirkung von Orientierungsrelaxation und Scherfluss in dünnen Filmen
Projektbearbeiter:
Torsten Trittel
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Scherviskositäten vermitteln den Zusammenhang zwischen einem Flussfeld und der Änderung der Orientierung der Mesogene in anisotropen Flüssigkeiten. Unter anderem können sie bewirken, dass eine (z.B. mechanisch, elektrisch oder durch elastische Drehmomente induzierte) inhomogene Reorientierung der Probe ein Flussfeld induziert. Inhalt des Projekts soll die Modellierung eines hydrodynamischen Experiments in freistehenden Filmen sein. Es wird so ein besseres Verständnis der Dynamik anisotroper quasi-zweidimensionaler Fluide erreicht und es werden bisher nicht zugängliche Materialparameter bestimmt.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...