« Projekte
Vergleichende Untersuchungen zur Keimung und Juvenilentwicklung Ausläufer bildender Arten am Beispiel der (Eu-)Litoralkeimer
Projektbearbeiter:
Astrid Grüttner
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
In diesem Projekt werden Untersuchungen zur generativen Fortpflanzung von insgesamt sieben Pflanzenarten durchgeführt, darunter Schilf (Phragmites australis), 2 Rohrkolben-Arten (Typha angustifolia und T. latifolia) sowie das aus forstlicher und naturschutzsicht gefährliche Land-Reitgras (Calamagrostis epigejos). Alle Arten neigen zur Bildung grosser Herden durch vegetative Fortpflanzung mit Hilfe von Ausläufern (klonales Wachstum), sind aber zur erfolgreichen Keimung und Etablierung im wesentlichen auf offenen (Eu-)Litoral-Bereiche angewiesen. Vergleichende Keimungs- und Wachstumsexperimente wurden gezielt darauf ausgerichtet, einerseits Ursachen für diese Beschränkung und andererseits Anpassungen an die besondere Keimungsnische herauszuarbeiten. Exemplarische Freilandbeobachtungen ergänzen den experimentellen Ansatz. Einige der Resultate finden derzeit bereits eine natur- und umweltschutzrelevante Anwendung bei einer Röhrichtinitialisierung im ehemals als Deponie der chemischen Industrie genutzten Restloch "Großkayna".

Anmerkungen

Finanzierung durch Mittel des Landes Sachsen-Anhalt (Stipendium zum Abschluss der Habilitation)

Schlagworte

Calamagrostis epigejos, Etablierung, Keimung, Röhrichtart
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...