« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Untersuchung zur psychischen Situation von Patienten mit stressinduzierter Kardiomyopathie unter Verwendung psychologischer Testverfahren und Erhebung visuell evozierter Potentiale
Projektleiter:
Projektbearbeiter:
Katja Müller, Benedikt Steger
Finanzierung:
Haushalt;
Die Auswirkungen von Stress auf die Gesundheit wird seit langem vielseitig untersucht. Für das Takotsubo-Syndrom (stressinduzierte Kardiomyopathie) ist eine genaue Ätiologie und Pathogenese bis jetzt jedoch unbekannt. Der häufigste in der Literatur bekannte Auslöser ist starker emotionaler Stress. Deshalb ist es unumgänglich, psychologische Einflussfaktoren zu untersuchen und zu prüfen, inwieweit dem starken emotionalen Stress chronische Belastungen vorausgehen. Da jede Krankheit von psychischen Faktoren beeinflusst werden kann, insbesondere durch Persönlichkeitsmerkmale, Lebensstile (Stress) und Bewältigungsformen, sollen diese drei Bereiche per Fragebogen erfasst werden. Darüber hinaus werden evozierte Potentiale unter Darbietung des International Affective Picture Systems (IAPS) erhoben.

Schlagworte

psychologische Testverfahren, stressinduzierte Kardiomyopathie

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...