« Projekte
TrojDetA - Detektion und Abwehr von Trojanischen Pferden
Projektbearbeiter:
Andreas Lang, Stefan Kiltz, Ralf Ehlert, Christian Krätzer
Finanzierung:
Bund;
Das Projekt befasst sich mit der Erstellung einer Studie für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zur Detektion und Abwehr von Trojanischen Pferden. Trojanische Pferde stellen eine zunehmende Bedrohung durch unberechtigte Zugriffe, durch Manipulation von Computersystemen oder von Daten für die Benutzer und IT-Systemen dar. Innerhalb des Projektes geht es einerseits um die Formalisierung und Klassifizierung von speziellen Trojanischen Pferden, die auf ein konkretes Zielsystem angepasst sind. Andererseits werden technische und organisatorische als auch personelle Mechanismen unter Verwendung der erarbeiteten Formalisierung untersucht, welche die Erkennung und die Abwehr von speziellen Trojanischen Pferden ermöglichen. Dabei wird die Verwendungsfähigkeit heutiger Schutzsoftware für diese Erkennung und Abwehr der speziellen Trojanischen Pferde abgeschätzt. Aus diesen Erkenntnissen und der Betrachtung der flankierenden organisatorischen und personellen Maßnahmen werden Schutzkonzept diskutiert, welches in Empfehlungen ( Best Practices ) münden. Das verbleibende Restrisko wird dabei ebenfalls einer Betrachtung unterzogen.

Schlagworte

Klassifizierung, Maleware, Trojanische Pferde
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...