« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Tracing the Slave Routes - Mapping Diverse Memories: The Emergence of Sacred Landscapes in Ghana
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Das Forschungsvorhaben untersucht die Sakralisierung des Gedenkens an den Sklavenhandel und die damit verbundene Entstehung von heiligen Erinnerungslandschaften in Ghana. Die hierbei zum Tragen kommende Erinnerungspolitik wird als konfliktives Feld entworfen, das durch das Zusammenspiel von staatlichen Institutionen, lokalen und diasporischen Akteuren geprägt und zugleich in Prozesse kultureller Globalisierung eingebettet ist.Um die konkrete Ausgestaltung dieser Sakralisierungsprozesse nachzuvollziehen, sollen einerseits die Erinnerungsstätten in Ghana selbst im Mittelpunkt der Analyse stehen, andererseits soll deren (Re)konstruktion und Perzeption in den USA verfolgt werden. Darüber hinaus werden die vorhandenen Schnittstellen zu den Erinnerungsdiskursen anderer diasporischer Gruppen in die Untersuchung einbezogen. Damit sollen sowohl die politisch-ideologische als auch die materielle Konstitution der Erinnerung an eine gewaltsame Vergangenheit und deren Konsequenzen für die Gegenwart aufgezeigt werden.

Schlagworte

Diaspora-Forschung, Erinnerung, Globalisierung
Kontakt

Dr. Katharina Schramm

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Philosophische Fakultät I

Institut für Ethnologie und Philosophie

Reichardtstr. 11

06114

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5524198

katharina.schramm(at)ethnologie.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...