« Projekte
Texturquantifizierung koexistenter Boden-Tonminerale
Projektbearbeiter:
Frau K. Rüping
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Bei der Quantifizierung von Tonmineralen anhand der Röntgenbeugung an Texturpräparaten ist die Kenntnis der tatsächlich vorliegenden Textur eine der wichtigsten Kenngrößen. Im Allgemeinen wird bei röntgenographischen Aufnahmen an Texturpräparaten von einer eindeutigen Vorzugsorientierung ausgegangen. Wegen der aufwendigen Messtechnik finden sich jedoch in der Literatur nur wenige Anhaltspunkte über die tatsächlich Spannweite der Textur von Texturpräparaten. Es werden an einer Reihe von Lagerstätten- und Bodentonen (Reinphasen und Mischungen) Texturmessungen mit einer offenen Eulerwiege durchgeführt.

Schlagworte

Röntgenbeugung, Texturmessungen, Tonmineralquantifizierung
Kontakt
Prof. Dr.-Ing. habil. Reinhold Jahn

Prof. Dr.-Ing. habil. Reinhold Jahn

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät III

Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Von-Seckendorff-Platz 3

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5522530

Fax:+49 345 5527116

reinhold.jahn(at)landw.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...