« Projekte
STIMULATE -> Bildgebung -> Photonendetektion
Projektbearbeiter:
Alessandro Lambertini
Finanzierung:
Bund;
In der Nuklearmedizin werden radioaktive Substanzen mit spezifischer Anreicherung und Verteilung in pathologischen Geweben genutzt. Eine neuartige Erweiterung der Anwendung nuklearmedizinischer Bildgebung während minimal-invasiver onkologischer Therapie am Beispiel von β–Emittern wird evaluiert. Die primäre Emission ist die therapeutisch wirksame Strahlung, die aufgrund der sehr geringen Reichweite der Partikel im Gewebe eine lokale Therapie ermöglicht, jedoch außerhalb des Patienten nicht nachweisbar ist. Die bildbasierte Validierung der mikrotherapeutisch deponierten Aktivitätsverteilung wird evaluiert und dient als Testfeld für die neuen Detektoren.

Schlagworte

Bildgebung, Nuklearmedizin, radioaktive Substanzen
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...