Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

SFB 586, Projekt B 4/I: Aus dem Gleichgewicht geraten: Aramäische Stämme und das syrisch-mesopotamische Altsiedelland vom 12.-9. Jh. v. Chr.

Projektbearbeiter:
Michael Herles M.A.
Projekthomepage:
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Die Zeit des 12.-9. Jh. v. Chr. ist geprägt von starken Auseinandersetzungen zwischen den nicht sesshaften Aramäern und den Assyrern im nordmesopotamischen Raum. Das Projekt hat zum Ziel, modellhaft Erklärungen für die starken Veränderungen im Verhältnis von Sesshaften und Nomaden in diesem kritischen Zeitraum mit archäologischen, historisch-philologischen und naturwissenschaftlichen Methoden zu liefern, die Interaktion zwischen Sesshaften und Nomaden zu beschreiben und zu klassifizieren sowie kleinräumig in einer Musterregion auf dem rechten Ufer des mittleren Euphrats (Syrien) nach Zeugnissen des Aufenthaltes nicht- oder teilsesshafter Gruppen zu suchen.

Anmerkungen

Kooperationspartner: Dr. Minna Lönnqvist, SYGIS - the Finnish Jebel Bishri Project

Schlagworte

Aramäer, Assyrer, Assyriologie, Dschebel Bischri, Euphrat, Klimakunde, Vorderasiatische Archäologie

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...