« Projekte
Semantische Allianz für Industrie 4.0 (SemAnz40)
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Ziel dieses Verbundvorhabens ist die nachhaltige Etablierung deutscher Standards und Normen als Basis zur internationalen Normung und Standardisierung im Kontext von Industrie 4.0.

Kernthemen zur semantischen Beschreibungen bilden die

- Beschreibung mit Merkmalen (insbesondere eCl@ss/IEC 61987 und die
- Strukturierung von Informationen (insbesondere AutomationML (IEC 62714)).

Die Normen und Standards bzw. die sie unterstützenden Organisationen bilden damit perspektivisch eine Semantische Allianz für Industrie 4.0 daher das Akronym SemAnz40.

Insbesondere werden die Teilziele
- Gerätebeschreibung durch die Otto-von-Guericke-Universität,
- Durchgängige Informationsnutzung durch den Projektpartner Helmut-Schmidt Universität, 
- Semantische Produktbeschreibungen durch den Projektpartner eCl@ss und
- Werkzeugunterstützung durch den Projektpartner Rösberg

vorangetrieben.

Schlagworte

Industrie 4.0, Informationsmodelle, Merkmal, Semantik, Standard

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...